Rupert Grint: „Harry Potter“ und der Kontrollverlust im Leben

Rupert Grint hat als Ron Weasley in den „Harry Potter“-Filmen verzaubert. Für den 30-Jährigen brachte das extrem viel Ruhm und Geld. Aber auch das Leben an sich geriet durch die Rolle aus den Fugen.

Grint erzählte dem „RadioTimes Magazine“: „Ich tue mich schwer, mich an das Leben davor zu erinnern. Ich denke, ich habe mich auf dem Weg etwas verloren. Mit dem Ruhm bist du fast immer in einer Rolle, auch wenn du gerade gar keine Rolle spielst.“

Im selben Interview gestand er übrigens, dass er keine Ahnung von seinem Kontostand hat.