Sandra Bullock „eckt oft an“

Sandra Bullock „eckt oft an“ - TVSandra Bullock hat verraten, dass die Dreharbeiten zu ihrem neuen Netflix-Film „Bird Box“ alles andere als leicht waren.

In der Talkshow von Stephen Colbert sagte die 54-Jährige: „Ich bin oft gegen die Kamera und Gegenstände gelaufen, aber das hat es authentisch wirken lassen. Es gab ein bisschen Blut und ein paar Tränen, aber ich war okay.“ Dass das alles passieren konnte, ist kein Wunder, schließlich musste sie in der Rolle der Malorie die Hälfte der Zeit eine Augenbinde tragen, um sich und ihre zwei Kinder vor einer Kraft zu beschützen, die die Menschen in den Selbstmord treibt.

Das Ergebnis der Dreharbeiten unter erschwerten Bedingungen steht seit dem 21.12. bei Netflix zum Abruf bereit.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.