Sylvie Meis: Das „80:20-Prinzip“ und die süßen Gefahren zur Weihnachtszeit

Sylvie Meis: Das „80:20-Prinzip“ und die süßen Gefahren zur Weihnachtszeit - Promi Klatsch und TratschSylvie Meis lebt gesund und diszipliniert. Warum das so ist erklärte sie im Interview mit „Gala“: „Ich bin nun mal Dessous-Model, Moderatorin und Werbegesicht und das bedeutet auch eine gewisse Verantwortlichkeit.“ Was das für einen Lifestyle bedeutet? Meis zählte auf: „Ausreichend Schlaf, viel Wasser, Clean Eating, wenig Alkohol, regelmäßig Sport – so boring das auch manchmal ist, es wirkt!“

Aber nur streng funktioniert auch nicht und so räumte die 40-Jährige ein: „Ich lebe nach dem 80 zu 20 Prinzip. Die meiste Zeit über bin ich diszipliniert, doch zum Wochenende hin gönne ich mir auch mal einen oder zwei Cheat Days. Am Montag geht es dann aber auch ohne Kompromisse back on track.“ Allerdings bietet gerade die Weihnachtszeit allerhand süße Sünden. Auch die Holländerin kann da nicht durchgängig widerstehen. Besonders gut schmecken ihr Macarons, Zimtsterne, Marzipan und Mandel-Croissants – und wer kann ihr das verübeln?!

Übrigens: Diszipliniert ist Meis auch beim Thema Nacktheit. So wird sie sich laut eigener Aussage nie zeigen und deswegen beißt sich der Playboy auch die Zähne aus.

Foto: (c) MG RTL D / Stefan Gregorowius

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.