„Twenty One Pilots“ und der überraschende Erfolg von „Heathens“

Twenty One Pilots - iHeartRadio Music Festival Las Vegas 2016 Mit dem Erfolg von „Heathens“ haben „Twenty One Pilots“ nie gerechnet. Das Duo hat auch nie beabsichtigt, dass es als Teil des Soundtracks für „Suicide Sqaud“ verwendet wird.

Sänger Tyler Joseph meinte zu „MusicFeeds.com.au“: „Das war nur eine Übung für mich. Ich habe nie einen Song mit einem Film im Hinterkopf geschrieben und die Idee, die sie mir zuwarfen, habe ich zurückgewiesen. Deswegen dachte ich, dass sie meine nicht mögen würden. Ich habe einen Song für ein zukünftiges Album geschrieben. Ich wollte die ganze Zeit, dass es ein ‚Twenty One Pilots‘-Song ist und als es dann für den Film verwendet wurde, hatten wir nicht erwartet, dass es so ein großer Song wird. Aber wenn ich ihn mir jetzt wieder anhören, muss ich schon zugeben, es ist einfach ein guter Song.“

Die „Twenty One Pilots“ werden „Heathens” sicherlich auch live auf ihrer Tour spielen. Damit kommen sie Anfang nächsten Jahres übrigens auch in den deutschsprachigen Raum.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.