Ariana Grande: Proteste mit ihren Songs

Ariana Grande - "Heavenly Bodies: Fashion & The Catholic Imagination" Costume Institute GalaAriana Grandes Songs eignen sich offenbar nicht nur, um das Tanzbein zu schwingen. Anscheinend lassen sich aus ihren Texten auch gute Protestschilder basteln.

Grande postete einige davon in ihrer „Instagram Story“. So sieht man beispielsweise ihren Songtitel „God Is A Woman“, und die Textzeile „Ich bin so verdammt dankbar für meine Ex-Freunde“ umgedichtet zu „Ich bin so verdammt dankbar für mein Geschlecht“. Oder auch der Satz „einer hat mir Liebe gelehrt“ aus ihrem Hit „Thank U, Netxt“ findet sich unter einem Bild des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama, die Zeile „einer hat mit Geduld beigebracht“ unter einem Foto von Hillary Clinton und unter Donald Trumps Bild steht „einer hat mir Schmerz gelehrt“. Doch auch der Titel ihres Songs wird für Protestschilder gegen Trump verwendet, auf denen jetzt steht „Fuck U, Next“.

Ariana Grande hat seit kurzem übrigens eine neue Single am Start. „7 Rings“ erschien vergangenen Freitag (18.01.).

Foto: (c) STPR / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.