Beyoncé: Ihr Unternehmen wird verklagt

Beyonce - 2016 MTV Video Music Awards - 2Beyoncés Unterhaltungsunternehmen „Parkwood Entertainment“ sieht sich einer Sammelklage gegenüber. Mehrere Sehbehinderte werfen der Sängerin vor, dass sie ihre Webseite „beyonce.com“ nicht ohne die Hilfe einer anderen Person besuchen können.

Die New Yorkerin Mary Conner ließ durch ihren Anwalt Dan Shaked beispielsweise laut „billboard.com“ in ihrer Klageschrift verlauten: „Die einzige Form von Unterhaltung, die eine einheitliche Fläche zwischen Sehbehinderte und Sehende bildet, ist die Freude der Musik. Die Klägerin träumt davon, ein Konzert von Beyoncé zu besuchen und ihre Musik in einer Live-Atmosphäre zu hören. Als sie jedoch die Webseite ‚beyonce.com‘ besuchte, stieß sie auf zahlreiche Hindernisse, die ihren Zugang zu den Waren und Diensten, die auf dieser Webseite angeboten werden, einschränkten.“ Conner fordert deswegen eine richterliche Anordnung, die „Parkwood Entertainment“ dazu zwingt, die Webseite für Sehbehinderte zu verbessern.

Beyoncé oder ihre Firma haben sich noch nicht zu diesen Vorwürfen öffentlich geäußert.

Foto: (c) Aaron J. Thornton / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.