Dschungelcamp 2019: Domenico de Cicco und Bastian Yotta – Väter unter sich

Domenico de Cicco und Bastian Yotta - Ich bin ein Star _ Holt mich hier raus!Tag 2 im Dschungelcamp – Domenico de Cicco sitzt bei Bastian Yotta auf dem Feldbett und spricht über seine Partnerschaft und über sein Vatersein: „Ich brauche Sicherheit und Bodenständigkeit und einen Menschen, von dem ich weiß, dass er 1000-prozentig hinter mir steht. Auf die ich mich verlassen kann… und es gibt Menschen, die sind nicht so. Bei der ersten Gelegenheit sind sie fort.“ Und weiter: „Aber es ist gut, dass ich im Camp bin, denn man erkennt gewisse Sachen und man will ein Stück besser sein.“

Bastian: „Darum geht es im Leben: Du erkennst Fehler, du willst sie verbessern und du machst Fortschritte. Keiner ist perfekt geboren worden und es wird auch keiner perfekt sterben. Aber wir müssen uns weiterentwickeln… einmal Fehler: super. Zweimal Fehler: Idiot. So wie bei meinen Kindern: einmal verbockt – aber das passiert mir nicht nochmal! Meine nächsten Kinder haben bis zum Ende ihren Vater.“

Domenico: „Ich will nicht, dass mein Kind mit jemand anderem aufwächst. Diese Vorstellung ist sehr schlimm. Dein Fleisch und Blut… und für was? Für ein Sache, die vergänglich ist. Dafür verlierst du deinen Partner? Nein, kann ich nicht machen.“

Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de

Foto: (c) MG RTL D

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.