George Clooney: „Was gibt es an Italien nicht zu mögen?“

George Clooney: "Was gibt es an Italien nicht zu mögen?" - TV NewsGeorge Clooney dreht zurzeit seine Serie „Catch-22“ auf Sardinien. Für den Hollywoodstar, der selbst seit vielen Jahren in Italien lebt, ist das natürlich schön.

Im Interview mit „blick.ch“ verriet der 57-Jährige, warum es ihm in Italien so gut gefällt. Dazu sagte er: „Oh, Mann, was gibt es da nicht zu mögen? Das Essen, der Wein, die Leute, die Architektur, das Klima. Die Sommer sind herrlich am Comersee. Amal (Ehefrau) ist auch gerne dort. Und die Zwillinge lieben Pasta, seit sie ein Jahr alt sind.“

Als Produzent der Serie „Catch-22“, indem er auch mitspielt, hat sich Clooney einen zweiten Star an die Seite geholt, nämlich Hugh Laurie. Auf die Frage, ob es da nicht zur Rivalität kommt, sagte der 57-Jährige gegenüber „blick.ch“: „Und ob. Aber das war egal. Hugh war einfach der billigste Schauspieler, den wir für die Rolle bekommen konnten. Okay, die Wahrheit ist, dass wir sehr gute Freunde sind. Er ist ein toller Typ, und ich mag seine Arbeit.“

Foto: (c) Laurent Koffel / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.