Jamie Lee Curtis kritisiert Watergirl von den Golden Globes

Jamie Lee Curtis kritisiert Watergirl von den Golden Globes - Promi Klatsch und TratschBei den Golden Globes nutzte der Wasserhersteller Fiji den roten Teppich, um ziemlich dreist sein Produkt zu vermarkten. Das Model Kelleth Cuthbert sollte mit einem Tablett voller Wasserflaschen auf so vielen Fotos wie möglich im Hintergrund auftauchen – und der Plan ging auf.

Für Schauspielerin Jamie Lee Curtis ging dieser Marketinggag entschieden zu weit. Auf „Twitter“ schrieb sie: „Ich habe mich absichtlich von der Fiji- & Moet-Werbeaktion entfernt.“ Dabei ging es der 60-Jährigen um eine ganz bestimmte Sache. Weiter schrieb sie: „Die Sponsoren von Veranstaltungen müssen die Erlaubnis von Personen einholen, bevor sie versuchen, ein Foto mit ihnen zu machen.“

Andere Promis ginge gelassener mit der aufdringlichen Werbung um. Riverdale-Darstellerin Lili Reinhart bezeichnete die Aktion sogar als „besten Werbegag aller Zeiten.“

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.