Martin Scorsese macht Film über Bob Dylan

Martin Scorsese macht Film über Bob Dylan - TV NewsMartin Scorsese möchte noch in diesem Jahr mit „Rolling Thunder Revue: A Bob Dylan Story By Martin Scorsese“ einen Film exklusiv für Netflix rausbringen. Dafür soll Bob Dylan sogar extra neu interviewt worden sein. Das berichtet der „Rolling Stone“. Scorsese hat bereits 2005 mit „No Direction Home – Bob Dylan“ einen Film über den Musiker gemacht. Damals konzentrierte sich dieser jedoch auf die 60er Jahre.

Die jetzige Doku dreht sich um die berühmte „Rolling Thunder Revue“-Tour, die vom Herbst 1975 bis zum Frühjahr 1976, unterbrochen von einer Winterpause, stattfand. Dylan wurde dabei von mehreren Musikern, Künstlern und Schriftstellern begleitet und diese gaben sich zumindest für einen Auftritt die Ehre: Joan Baez, Bob Neuwirth, Roger McGuinn, Allen Ginsberg, Joni Mitchell, Dennis Hopper, Patti Smith oder Kinky Friedman waren neben Dylan auf der Bühne zu sehen. Scorseses Streifen soll eine Mischung aus Dokumentation und Konzertfilm werden.

Handfeste Details über das Projekt sind noch nicht bekannt. Spekuliert wird auch, ob Ausschnitte aus dem Film „Ronaldo und Clara“ verwendet werden, der auch während jener Herbsttour gedreht wurde.

Foto: (c) Laurence Agron / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.