Matt LeBlanc und das Diebesgut vom „Friends“-Set

Matt LeBlanc und das Diebesgut vom „Friends“-Set - TVDie Sitcom „Friends“ hat sich von 1994 an über zehn Jahre als absoluter Glücksfall erwiesen. Sowohl für den Sender „NBC“, als auch für die Darsteller. Einer von ihnen ist Matt LeBlanc, der in der Serie den Schauspieler Joey verkörperte.

Der 51-Jährige erklärte jetzt in der „Tonight Show“ von Jimmy Fallon, dass er sich zum Serienende natürlich Erinnerungsstücke zusammenklaute. Beispielsweise eine Zaubertafel, die an der Tür seines Serien-Apartments hing. Diese gab er aber an den Set-Elektriker Paul Swaim, da der öfter kleine Zeichnungen darauf hinterließ. In der Late-Night-Sendung sagte LeBlanc: „Ich stahl sie und gab sie ihm, also hat er sie. Das ist irgendwie cool. Ich hätte sie für viel mehr verkaufen können.“ Außerdem nahm der Leinwanddarsteller den Ball aus seinem Serien-Tischkicker mit. Dazu ergänzte er: „Die Couch habe ich nicht in mein Auto gekriegt.“

Zu den Gerüchten über eine „Friends“-Reunion sagte er übrigens gegenüber dem australischen Radiosender „97.3 FM“: „Ich denke nicht, dass jemand Joey bei seiner Darmspiegelung sehen will! (…) Ich verstehe, dass die Leute diese Wiedervereinigung wirklich sehen wollen. Aber diese Show drehte sich um eine endliche Zeitspanne in den Leben der sechs Charaktere, zwischen 20 und 30.“

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.