Niki Lauda erneut auf der Intensivstation

Rennfahrer-Legende Niki Lauda ist erneut im Krankenhaus. Der Grund ist eine schwere Grippe, die aufgrund seiner Lungentransplantation von den Ärzten als gefährlich eingestuft wurde. Sein Immunsystem ist nach der Operation im August 2018 nämlich noch geschwächt.

Wie „krone.at“ berichtet, liegt Lauda seit Anfang Januar schon auf der Intensivstation des Allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien. Karin Fehringer, die Sprecherin der Klinik, sagte gegenüber dem Portal: „Es ist in seiner Familie ein Influenza-Fall aufgetreten, und er wird auf einer Intensivabteilung bei uns behandelt.“

Der Ex-Formel 1-Weltmeister soll aber nächste Woche schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.