„Skunk Anansie“ und ihr Jubiläumsalbum „25LIVE@25“

LooMee TV WachauSeit letzter Woche (25.01.) ist das Jubiläumsalbum von „Skunk Anansie“ auf dem Markt. Mit diesem Werk hat die Band um Frontfrau Deborah Anne Dyer alias Skin ihr 25-jähriges Jubiläum eingeläutet.

Im Interview mit „musikblog.de“ erinnert sich Drummer Mark Richardson noch genau an sein erstes „Skunk Anansie“-Konzert. Der 48-Jährige sagt: „Als wäre es gestern gewesen. Ich weiß nicht mehr genau, wo wir spielten. Aber ich habe noch viele Bilder von diesem Tag in meinem Kopf. Ich erinnere mich beispielsweise noch genau daran, wie nervös und aufgeregt ich war. Unser Bassist Cass kam irgendwann zu mir und meinte, ich solle mich wieder einkriegen. Es sei nur ein Konzert. Was ich jetzt noch nicht drauf habe, würde ich bis zum Konzertbeginn auch nicht mehr hinbekommen. Das hat mich natürlich noch hibbeliger werden lassen. Aber soweit ich mich erinnern kann, ist dann doch alles glatt gelaufen. Das war der Tag, an dem alles losging. Diese Momente hat man ewig im Kopf.“

Außerdem gab der Schlagzeuger zu, dass die letzten 25 Jahre wie im Flug vergangen sind: „Mal abgesehen von der Phase, in der wir pausierten, ging alles rasend schnell. Ich meine, 25 Jahre… das ist schon eine verdammt lange Zeit. Es fühlt sich aber keineswegs so an.“

Foto: (c) LooMee TV