„Slipknot“: Corey Taylor und das Jazz-Album

Corey Taylor ist offenbar nicht abgeneigt, mit verschiedenen Genres zu experimentieren und hat sich darüber anscheinend schon einige Gedanken gemacht.

Denn gegenüber „RadioVegas.Rocks“ meinte der „Slipknot“-Frontmann: „Ich habe tatsächlich schon darüber nachgedacht, ein Quartett oder Quintett zusammenzustellen und ein Jazz-Album aufzunehmen, ein dunkles Jazz-Album. Es wird sich überhaupt nicht verkaufen. Es wäre wirklich nur für meine eigene persönliche Kollektion.“ Und weiter erklärte Taylor: „Ich liebe Jazz. Viele Menschen wissen das nicht. Ich höre sehr viel Jazz aus den Vierzigern und Fünfzigern.“

Jetzt kommt erst einmal das neue „Slipknot“-Album. Ein offizielles Erscheinungsdatum ist zwar noch nicht bekannt, doch die Daten für eine Tour stehen schon fest. Hier die Termine in Deutschland:

07. – 09.06.2019 Rock am Ring / Rock im Park
17.06.2019 Leipzig, Arena
18.06.2019 Hannover, TUI Arena

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.