„Spice Girls“ kümmern sich nicht um Streaming-Zahlen

„Spice Girls“ kümmern sich nicht um Streaming-Zahlen - Musik NewsOb die Songs der „Spice Girls“ bei Spotify und Co. abgerufen werden oder nicht, darum kümmert sich ihr Manager Simon Fuller nicht.

Gegenüber der „BBC“ meinte der 58-Jährige: „Wie die Streamingabrufen bei den ‚Spice Girls‘ aussehen, wir machen uns noch nicht einmal die Mühe, das nachzuschauen, denn ich habe keine Ahnung, was das aussagen soll. Meiner Schätzung nach sehr wenig. Wir haben die am schnellsten und am größten verkaufte Tour des Jahres, weil die Menschen sich mit ihnen beschäftigen. (…) Die Damen sind großartig, sie haben eine Botschaft, die die Fans anspricht und wir verkaufen mehr Stadien schneller, als jeder andere Künstler auf diesen Planeten. Das ist eine Tatsache.“

In die USA wollen die „Spice Girls“ bisher trotzdem nicht auf Tour gehen.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.