Super Bowl 2019: Nick Cannon kritisiert Travis Scott

Nick Cannon - Sports Illustrated Swimsuit 2017 Launch EventDie Kontroverse um die Halbzeitshow beim kommenden Super Bowl nimmt einfach nicht ab. Jetzt hat es Travis Scott getroffen, der neben Big Boi als Gastmusiker für „Maroon 5“ auftritt. Nick Cannon findet dies nämlich überhaupt nicht gut und meinte laut „contactmusic.com“ dazu: „Ich nenne dies kulturelle Gleichheit. Wir sind deswegen nicht sauer auf Big Boi, dass er beim Super Bowl auftritt. Er ist für die Menschen da. Aber jemand wie Travis Scott, er muss das behutsam angehen.“

Auf die Frage, was Cannon mit „für die Menschen da sein“ meint, antwortete der 38-Jährige: „Es geht darum, Integrität dabei zu haben, wer man in seiner Musik, in seiner Kunstform ist. Die Leute, mit denen man interagiert.“

Viele Stars forderten zuvor von „Maroon 5“, dass sie nicht auftreten, um damit ihre Unterstützung für Colin Kaepernick auszudrücken. Dieser löste vor gut zwei Jahren eine Kontroverse aus, als er sich bei einem Spiel während der US-Nationalhymne hinkniete und sich damit gegen Polizeibrutalität und Rassenungleichheit aussprach.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.