„Take That“: Howard, Mark und Gary erinnern sich an die Anfangszeit

"Take That": Howard, Mark und Gary erinnern sich an die Anfangszeit - Musik NewsDie ehemalige Boygroup „Take That“ gehört zu den erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte.

Im Interview mit dem „Südkurier“ sprachen die ehemaligen Bandmitglieder Howard Donald, Mark Owen und Gary Barlow über die Anfangsjahre. Howard erinnert sich: „Komischerweise denke ich als erstes immer an unseren alten Bulli, mit dem wir zu den ersten Konzerten fuhren. Der Wagen war gemietet, Gary hatte die Lautsprecher und Mikrofone besorgt, wir stopften das Zeug hinten in den Bus und quetschten uns fünf irgendwie mit rein. So fuhren wir das Land auf und ab. Und ich weiß, wie wir immer einschliefen. Irgendwie war dieser Kleinbus schrecklich gemütlich.“ Mark fügte hinzu: „Robbie und ich saßen hinten, wir durften nicht fahren, wir waren noch zu jung.“ Gary sagte: „Und Jason, Howard und ich teilten uns die Fahrerei in Schichten ein. Ich fand das auch klasse, alles war so unkompliziert, so unschuldig.“ Donald erinnert sich besonders gut daran: „Wir waren auf diesen Fahrten oft high, aber nicht von irgendwelchen Substanzen, sondern von der Euphorie der Konzerte. Dann saßen wir da und kicherten die ganze Zeit, fünf Jungs, die nicht wussten, was passieren würde, auf großer Abenteuerfahrt.“ Auch Barlow hat nur gute Erinnerungen an damals. Er sagte noch: „Wir haben uns damals sehr viel über das Leben unterhalten. Wir waren uns da wirklich sehr nahe, es gab keine Egos, keine Komplikationen, es war die pure Freude an dem, was wir taten.“

„Take That“ soll geschätzte 48 Millionen Tonträgern und sieben Millionen Konzerttickets verkauft haben. Mark Owen hat übrigens am 27. Januar Geburtstag, er wird 47 Jahre alt.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.