„Toto“-Hit „Africa“ soll „auf ewig“ in afrikanischer Wüste gespielt werden

Toto 30341930-1 bigEs gibt so viele Bands, die mit einem einzigen Song für immer und ewig in Verbindung gebracht werden. Im Falle von „Toto“ wäre das der Song „Africa“. Er kam im Jahr 1982 raus und ist bis heute einer von „Totos“ größten Hits und fährt auch im Jahr 2019 noch zahlreiche Streams ein. Jetzt soll genau dieser Song in einer afrikanischen Wüste gespielt werden – und zwar für immer. So zumindest der Plan von Max Siedentopf, einem namibisch-deutschen Aktionskünstler.

Von „Musikexpress“ heißt es dazu: „In der namibischen Wüste ließ er sechs von Solarenergie angetriebene Lautsprecher aufbauen, die – laut Künstler – ‚auf ewig‘ den friedlichen und menschenleeren Landstrich in Südwestafrika mit dem 80er-Hit beschallen sollen.“ Dem US-amerikanischen „National Public Radio“ sagte Siedentopf über seine Aktion: „Ich war fasziniert von dieser Idee, dem Song so die ultimative Ehrerbietung leisten zu können und ‚Africa‘ physisch in Afrika ausstellen zu können. Die namibische Wüste – die, mit nachweislich 55 Millionen Jahren, die älteste der Welt ist – schien mir der perfekte Ort dafür zu sein.“ Auf der Website von Siedentopf gibt es Fotos und ein Video – natürlich mit Ton -der Kunstaktion: http://maxsiedentopf.com/toto-forever

Übrigens: Als der Club „Exchange“ in Bristol letztes Jahr angekündigt hatte, dem Song „Africa“ Tribut zu zollen und ihn einige Stunden am Stück laufen zu lassen, reagierte „Toto“-Gründungsmitglied Steve Lukather schon auf „Twitter“ so: „Das könnte schlimmer wie Waterboarding werden. Was zur Hölle ist los mit dem Song?“

Foto: (c) Scott Richie / MCS