Viggo Mortensen freut sich über Oscar-Nominierung

Viggo Mortensen - 10th Annual Women in Film Pre-Oscar Cocktail PartyViggo Mortensen hat die Chance, einen der beliebtesten Filmpreise überhaupt abzustauben. Der Schauspieler ist für seine Darbietung im Film „Green Book“ als Frank „Tony Lip“ Vallelonga für den Oscar nominiert. Auch wenn er sich gewünscht hat, dass der Regisseur des Films, Pete Farrelly, ebenfalls nominiert wird, ist er dennoch sehr stolz auf seine Leistung.

Gegenüber „Deadline“ erzählte er: „Klar freue ich mich für ‚Green Book‘, das ist sehr gut für unser Team. Ich wünschte Pete Farrelly wäre als Regisseur nominiert, weil ich glaube, dass er etwas ganz unglaubliches geleistet hat. Was er bei ‚Green Book‘ gemacht hat, hebt ihn, meiner Meinung nach, auf das gleiche Level wie Billy Wilder, Frank Capra und Preston Sturges, zumindest für diesen Film. Er ist genau auf dem gleichen Level, mit dem, was er erreicht hat und ich glaube darauf war keiner vorbereitet.“

Insgesamt ist „Green Book“ fünf Mal nominiert. Neben der Nominierung für Mortensen können die Macher sich noch Hoffnungen auf Ehrungen in den Kategorien „Bester Film“, „Bestes Drehbuch“, „Bester Schnitt“ und „Bester Nebendarsteller“ für Mahershala Ali machen.

Foto: (c) PR Photos