50 Cent, T.I. und viele mehr boykottieren Gucci

50 Cent, T.I. und viele mehr boykottieren Gucci - Promi Klatsch und TratschNachdem ein schwarzer 890 Dollar teurer Pullover von Gucci im Netz promotet wurde, der einen roten Mundausschnitt aufweist und an die Zeiten der Sklaverei in den USA erinnert, gehen einige Rapper auf die Barrikaden. T.I. machte sich auf „Twitter“ Luft über den Skandal und schrieb: “Als Multimillionär und euer langjähriger Kunde muss ich etwas loswerden: Ihr habt uns beschissen. Eure Entschuldigung wird nicht akzeptiert! Wir fallen auf dieses: ‘Ops, meine Schuld. Wir wollten nicht rassistisch oder despektierlich sein!’ nicht mehr rein. Ihr wusstet, was zum Teufel ihr da tut und wir machen so etwas nicht mit.”

Auch sein Kollege Soulja Boy, der normalerweise stets mit einem Gucci-Stirnband unterwegs ist, meldete sich zu Wort und schrieb: “Bis es weitere Informationen gibt, ist Gucci für mich Geschichte. (…) Ich bin schockiert, (…) ich habe das Label immer unterstützt und Hunderttausende von Dollar für die Kleidung ausgegeben, bis ihr mit dem Blackface aufgetaucht seid. Ich werde Fendi ab jetzt rocken.”

50 Cent ging noch einen Schritt weiter. Auf „Instagram“ postete er ein Video von sich, wie er seine Gucci-Klamotten verbrennt. Dazu schrieb er: “Ich muss alles von Gucci loswerden, was ich daheim habe. Ich unterstütze die Marke nicht mehr.“

Seither wird der Vorfall heiß im Netz diskutiert. Gucci selbst hat sich noch nicht geäußert.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.