Adam Levine: Pflegeprodukte und der Begriff „Metrosexuell“

Adam Levine: Pflegeprodukte und der Begriff „Metrosexuell" - Promi Klatsch und TratschEs ist schon fünf Jahre her, dass Adam Levine zum „Sexiest Man Alive“ gekürt wurde, allerdings hat er sich in all den Jahren exzellent gehalten. Sein Beautygeheimnis? Hydrierende Pflegeprodukte.

Dem „Mirror“ sagte er: „Es ist cool, dass Männer, die sich um ihre Haut kümmern, von allen wahrgenommen werden. Früher galt es als… wie haben sie es genannt? Metrosexuell. Es ist üblich geworden, dass sich Männer um ihre Haut kümmern, dieser Begriff existiert gar nicht mehr.“ Und wie die Beauty-Eingriffe beim „Maroon 5“-Frontmann so ablaufen, erklärte er gleich mit. Alles läuft über die Hand seiner Frau, Supermodel Behati Prinsloo. Der 39-Jährige erzählte: „Ich tauche regelrecht in ihre Hautpflegeprodukte ein. (…) Meine Frau trägt mir Masken auf. Ich entspanne mich und das Nächste, was ich weiß, ist, dass ich aussehe wie Frankenstein.“

Übrigens: Auf „Twitter“ wurde der Super Bowl Halbzeitauftritt von „Maroon 5“ viel diskutiert.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.