Ally Brooke fühlte sich bei „Fifth Harmony“ einsam

Ally Brooke - Beautycon NYC 2018 FestivalObwohl „Fifth Harmony” aus fünf beziehungsweise dann nur noch vier Sängerinnen bestand, hat sich Ally Brooke sehr einsam in der Gruppe gefühlt.

In der „Snapchat“-Serie „This Is How I Made It” erzählte die Sängerin: “Wir alle hatten Features gemacht. (…) Ich hatte diesen einen Song gefunden, den ich wirklich mochte. (…) Aber dann haben sie mir im Label gesagt, dass ich den nicht veröffentlichen konnte. (…) Das wurde mir zudem auf eine sehr entmutigende Weise gesagt. Das wichtige war, dass es allen zu dieser Zeit erlaubt war, Features zu machen. Das war mir gegenüber nicht fair. Es war einfach nicht richtig. In diesem Moment habe ich mich so alleine gefühlt und einfach nicht verstanden, warum mir das passiert ist.“

Mittlerweisel kann sich Alley Brooke musikalisch komplett frei entfalten. Mit „Low Key” hat die Sängerin letzte Woche bereits einen ersten Vorgeschmack darauf gegeben.

Foto: (c) PZ New York City Photography / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.