„BTS“: Zweiter Kinofilm bricht erneut Rekorde

Bangtan Boys 30355321-1 bigDie angesagte K-Pop-Band „Bangtan Boys“ – auch bekannt als „BTS“ – hat mit ihrem zweiten Kinofilm mal wieder alle Rekorde gebrochen: Der Streifen über das Auftaktkonzert zur Welttournee der sieben Jungs nennt sich „BTS World Tour: Love Yourself In Seoul“ und kam weltweit super an. Am 26. Januar lief der Film in 4.100 Kinos in 102 verschiedenen Ländern, berichtet die „Bravo“. Dort heißt es: „An diesem einen Tag spielte der Film (…) umgerechnet rund 10,2 Millionen Euro [ein] – und da sind die Zahlen aus Korea noch nicht mal mit eingerechnet. Allein in den USA lief der Film in mehr als 1000 Kinos und spielte umgerechnet knapp 2,5 Millionen Euro ein. Laut ‚Forbes‘ handelt es sich bei ‚BTS World Tour: Love Yourself In Seoul‘ um ‚das größte weltweite Kino-Event aller Zeiten‘.“

Wer das Event verpasst hat, erhält am kommenden Wochenende (09./10.02.) noch mal die Chance, ins Kino zu gehen und sich den Streifen reinzuziehen.

Die „Bangtan Boys“ brachen bereits mit ihrem ersten Kinofilm „Burn The Stage: The Movie“ Rekorde und stießen die bisherigen Spitzenreiter – die Jungs von „One Direction“ – vom Thron.

Foto: (c) Universal Music