Freddie Mercury und Lady Di feierten heimlich gemeinsam

23rd Annual ScrRami Malek - 23rd Annual Screen Actors Guild Awardseen Actors Guild Awards - ArrivalsDie sagenumwobene Nacht an der Freddie Mercury mit Lady Diana feiern ging – sie gab es wohl tatsächlich. Mercury-Darsteller Rami Malek stieß während seiner Recherchearbeit für die Rolle nämlich auf belastendes Material. Auf den SAG Awards sagte er dem „People“-Magazin: „Ich habe da von einer Geschichte gehört, als Freddie Prinzessin Diana als Mann verkleidet und in eine Bar mitgenommen hat. So konnten die beiden ihren eigenen Spaßmoment haben, ohne von jemandem erkannt zu werden.“

Schon 2013 berichtete Autorin Cleo Rocos in ihren Memoiren von der Freundschaft zwischen dem „Queen“-Sänger und der Frau von Prinz Charles. Demnach sei sie dabei gewesen als Diana zum „exzentrisch gekleideten Schwulenmodel“ wurde. Daraufhin soll es in der Bar einen Weißwein und ein Bier gegeben haben. 20 Minuten später war demnach allerdings schon wieder Schluss.

Übrigens: Rami Malek ist für seine Freddie Mercury Verkörperung in „Bohemian Rhapsody“ inzwischen Oscar-Favorit.

Foto: (c) PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.