Grammys 2019: Die Gewinner

Grammys 2019: Die Gewinner - MusikVorgestern Abend (10.02.) sind in Los Angeles die Grammys vergeben worden und zu den großen Gewinnern des Abends zählen Kacey Musgraves und Childish Gambino.

Erstere wurde für ihr Werk „Golden Hour“ unter anderem mit dem Preis für das Album des Jahres und bestes Country-Album ausgezeichnet. Gambino hingegen konnte mit seinem Song „This Is America“ in etlichen Kategorien punkten. So wurde er jeweils als „Song des Jahres“, als „Aufnahme des Jahres“ und als „Bestes Musik-Video“ mit einem Grammy ausgezeichnet.

Hier die wichtigsten Gewinner der Grammy Awards 2019:

ALLGEMEINE KATEGORIEN

ALBUM DES JAHRES
“Golden Hour” – Kacey Musgraves

AUFNAHME DES JAHRES
“This Is America” – Childish Gambino

SONG DES JAHRES
„This Is America “ – Childish Gambino

BESTER NEUER KÜNSTLER
Dua Lipa

KATEGORIE POP

BESTES STIMMLICHES POPALBUM
“Sweetener” – Ariana Grande

BESTE POP SOLO PERFORMANCE
“Joanne (Where Do You Think You’re Goin’?)” – Lady Gaga

BESTE POP DUO/GRUPPEN PERFORMANCE
“Shallow” – Lady Gaga & Bradley Cooper

BESTES TRADITIONELLES GESANGS-POP-ALBUM
“My Way” – Willie Nelson

KATEGORIE DANCE/ELECTRONIC

BESTE DANCE/ELECTRO-AUFNAHME
“Electricity” – Silk City & Dua Lipa Featuring Diplo & Mark Ronson

BESTES DANCE/ELECTRO-ALBUM
“Woman Worldwide” – Justice

KATEGORIE ROCK

BESTE METAL PERFORMANCE
“Electric Messiah” – High On Fire

BESTE ROCK PERFORMANCE
“When Bad Goes Good” – Chris Cornell

BESTES ROCK-ALBUM
“From The Fires” – Greta Van Fleet

BESTER ROCK-SONG
“Masseduction” – St. Vincent

KATEGORIE COUNTRY

BESTES COUNTRY-ALBUM
“Golden Hour” – Kacey Musgraves

BESTER COUNTRY-SONG
“Space Cowboy” – Kacey Musgraves

BESTE COUNTRY SOLO PERFORMANCE
“Butterflies” – Kacey Musgraves

BESTE COUNTRY DUO/GRUPPEN PERFORMANCE
“Tequila” – Dan + Shay

KATEGORIE RAP

BESTE RAP PERFORMANCE
“King’s Dead” – Kendrick Lamar, Jay Rock, Future & James Blake
“Bubblin” – Anderson .Paak

BESTES RAP-ALBUM
“Invasion Of Privacy” – Cardi B

BESTE RAP/SONG-KOLLABORATION
“This Is America” – Childish Gambino

BESTER RAP-SONG
“God’s Plan” – Drake

KATEGORIE R&B

BESTER R’N’B-SONG
“Boo’d Up” – Ella Mai

BESTES R’N’B-ALBUM
“H.E.R.” – H.E.R.

BESTES ZEITGENÖSSISCHES URBAN-ALBUM
“Everything Is Love” – The Carters

BESTE R’N’B-PERFORMANCE
“Best Part” – H.E.R. Featuring Daniel Caesar

BESTE TRADITIONELLE R’N’B-PERFORMANCE
“Bet Ain’t Worth The Hand” – Leon Bridges
“How Deep Is Your Love” – PJ Morton Featuring Yebba

KATEGORIE ALTERNATIVE

BESTES ALTERNATIVE MUSIK-ALBUM
“Colors” – Beck

BESTE COMPILATION FÜR VISUELLE MEDIEN

BESTER FILMSONG
“Shallow” – Lady Gaga & Bradley Cooper

BESTE FILMMUSIK
“The Greatest Showman” – Various Artists

BESTER SOUNDTRACK FÜR VISUELLE MEDIEN
“Black Panther” – Ludwig Göransson, composer

KATEGORIE VIDEO

BESTES MUSIK-VIDEO
“This Is America” – Childish Gambino

BESTER MUSIK-FILM
“Quincy” – Quincy Jones

KATEGORIE PRODUKTION

PRODUZENT DES JAHRES (NICHT KLASSISCH)
Pharrell Williams

Foto: (c) Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.