Grammys 2019: Wurde XXXTentacion vergessen?

LooMee TV Potsdam 146Bei der Grammy-Verleihung in Los Angeles werden nicht nur begehrte Musikpreise verliehen, sondern es wird auch an verstorbene Musiker erinnert. Dieses Jahr (10.02.) wurde den verstorbenen Künstlern Aretha Franklin (August 2018), Mac Miller (September 2018) und Avicii (April 2018) Tribut gezollt. Aber da einer fehlte, regen sich seine Fans auf: XXXTentacion.

Der US-Musiker galt als talentierter Rap-Newcomer – letztes Jahr im Juni wurde er erschossen. Auf „Twitter“ schrieb ein aufgebrachter Fan: „Ich bin gerade wirklich wütend. Sie haben XXXTentacion in der ‚In Memoriam‘-Rubrik nicht gewürdigt!“ Haben die Verantwortlichen den Rapper wirklich vergessen oder steckt etwas anders dahinter und sie ließen ihn in dieser Rubrik extra aus? Möglich, denn er war vor seinem Tod nicht gerade der brave Junge von nebenan. Von der „Bravo“ heißt es dazu: „Es liefen mehrere Verfahren gegen ihn. Er soll seine Freundin missbraucht und mit Drogen gedealt haben.“ Die Veranstalter haben sich zu dem Fall noch nicht offiziell geäußert.

XXXTentacion schaffte seinen Durchbruch übrigens mit dem Stück „Look at Me“. Sein zweites Album „?“ erreichte Platz eins der US-Charts. Mitte Juni 2018 wurde er im Alter von 20 Jahren erschossen.

Foto: (c) LooMee TV

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.