Luis Fonsi: Warum er sich in Bars an Karaoke-Maschinen zum Kasper gemacht hat

Luis Fonsi 2017 - 191619618 big Sein Hit „Despacito“ hat Luis Fonsi im Sommer 2017 an die Spitzen der Charts katapultiert. Der Song hat ihm außerdem gleich sieben Einträge ins „Guinessbuch der Rekorde“ verschafft. Es ist das meistgestreamte, meistangeschaute Lied der Geschichte.

Im Interview mit dem „Südkurier“ sagte der Puerto-Ricaner: „Und ich bin einfach nur überglücklich, ein Teil von so etwas Gigantischem und Überwältigenden sein zu können. Davon habe ich als kleiner Knirps geträumt. Dafür habe ich mich in Bars vor Karaoke-Maschinen gestellt und zum Kasper gemacht. Dafür habe ich Musik studiert. Ich empfinde eine unendliche Dankbarkeit.“

Mit dem Song hat der 40-Jährige jeden Winkel der Welt erreicht, er hat sogar schon in Australien und China gespielt. Dazu sagte er im Interview: „Die Leute verstehen längst nicht überall, was ich singe, aber sie verstehen mich durch die Musik. Und sie verstehen einander, Musik ist eine universelle Sprache, etwas Gemeinsames und Vereinendes.“ Weiter sagte er: „Insgesamt bin ich wohl ein Teil jener Kräfte, die helfen, die Welt näher zusammenzubringen“.

Foto: (c) Omar Cruz / Universal Music

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.