„One Direction“: Reunion vor Gericht?

Niall Horan - IHeart Radio Music Festival - 2Gibt es bald eine Reunion von „One Direction“? Kommen Harry Styles, Niall Horan, Liam Payne, Louis Tomlinson und Zayn Malik wieder zusammen? Wenn, dann wohl erst mal vor Gericht. Denn die fünf Jungs und die dazugehörigen Plattenfirmen werden verklagt – von einem Mann namens David Lewis Smith. Er behauptet, die Band habe damals seine Songs kopiert und deswegen wolle er an den Einnahmen beteiligt werden. Vorrangig geht es um die Single „Night Changes“, die „One Direction“ im Jahr 2014 rausgebracht hatte. Das berichtet die irische Online-Ausgabe des „Independent“. Demnach gab es schon letzten Donnerstag (21.02.) in London eine Verhandlung dazu.

Die „Bravo“ schreibt dazu: „Alle Angeklagten streiten die Vorwürfe demnach ab und erschienen nicht vor Gericht. Für März soll ein weiterer Verhandlungstermin angesetzt sein. Ob die Jungs dann vor Ort sein werden, ist unklar.“ Aber möglich ist es, dass dann alle „One Direction“-Mitglieder wieder aufeinandertreffen.

Für die „One Direction”-Fans kann es mit einer Reunion gar nicht schnell genug gehen, doch die einzelnen Mitglieder lassen noch auf sich warten. Liam Payne meinte neulich, jeder genieße es gerade, sein eigenes Ding zu machen.

Foto: (c) PRN / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.