Taylor Swift und Scientology: Geht da was?

Taylor Swift und Scientology: Geht da was? - Promi Klatsch und TratschScientology ist für viele ein rotes Tuch, dabei hat die religiöse Bewegung so viele einflussreiche Hollywood-Stars im eigenen Kreis wie niemand sonst. Und natürlich versucht die Kirchengemeinde sich in dieser Hinsicht zu vergrößern. Neuestes Ziel: Taylor Swift.

Ein Insider sagte gegenüber „Radar Online“: „Die Kirche wäre begeistert, jemanden wie Taylor mit ihrer riesigen Fanbase zu haben, um neue, jüngere Mitglieder anzuziehen.“ Doch wie kommen die Scientologen überhaupt auf die 29-Jährige? Ganz einfach: Ihr Mitglied Elisabeth Moss umgarnte sie zuletzt sehr öffentlichkeitswirksam. Der Informant erzählte: „Taylor antwortete auf ein Interview, das Elisabeth gegeben hatte, in dem sie offenbarte, Taylors Musik im Ankleidezimmer zu hören.“ Daraufhin habe Moss erwidert: „Taylor, ich bin jederzeit bereit mit dir abzuhängen.“ Da wirft jemand aber ganz schön offensiv die Angel aus.

Übrigens: Das berühmteste Mitglied von Scientology ist zweifelsohne Tom Cruise. Er soll sogar eine Führungsposition innehaben.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.