Woody Allen verklagt Amazon

Woody Allen verklagt Amazon - Promi Klatsch und TratschEs geht um angeblichen Vertragsbruch, es geht um 68 Millionen Dollar. Woody Allen hat wohl eine Klage gegen den Riesenkonzern Amazon eingereicht.

Laut der US-Seite „Page Six“ fordert der Regisseur diese Geldsumme, weil das Unternehmen sich, entgegen der Abmachung, geweigert habe, seinen neuen Film „A Rainy Day in New York“ zu veröffentlichen. Außerdem soll Amazon von vier weiteren gemeinsamen Projekten Abstand genommen haben – und zwar, weil Allens Adoptivtochter Dylan im Zuge der #MeToo-Bewegung, ihre schweren Missbrauchsvorwürfe erneuert hat. Die Anwälte des 83-Jährigen hingegen sagen laut „Page Six“: „Amazon versucht sein Handeln damit zu entschuldigen, indem es sich auf 25 Jahre alte und haltlose Anschuldigungen gegen Herrn Allen beruft.“ Deswegen geht’s jetzt um umgerechnet knapp 60 Millionen Euro.

Mit den 60 Millionen kann Woody Allen sein freies Jahr 2019 auch ganz vernünftig verbringen. Ein Urlaub wird damit schon drin sein.

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.