„Alphaville“: Marian Gold wollte “Big in Japan” nicht veröffentlichen

Marian Gold 30356773-1 big„Big in Japan“ ist unbestreitbar einer der größten Hits von “Alphaville”. Doch beinahe hätte Frontmann Marian Gold diesen Song überhaupt nicht veröffentlicht.

Exklusiv im FirstNews-Interview verriet der Sänger nämlich: „Bei der Auswahl von Songs habe ich nicht oft so eine glückliche Hand. Da war ich doch immer auf den Ratschlag von anderen Menschen angewiesen, also zum Beispiel mein damaliger Mitstreiter Bernd (Bernhard Lloyd). Also ich war damals zum Beispiel dagegen ‚Big in Japan‘ zu veröffentlichen. Weil die Nummer schon fünf Jahre alt war. Und Bernd hat mich angefleht: ‚Ey Alter, die Nummer ist doch gut.‘ ‚Ne, die ist Scheiße, die ist fünf Jahre alt. Lass uns lieber jetzt hier die neuen Sachen (veröffentlichen). ‚Jet Set‘ ist doch viel cooler!‘ Gott sei Dank hat er sich da durchgesetzt.“

Mit ihrem Debüt „Forever Young“ feiern „Alphaville“ derzeit ihr 35-jähriges Jubiläum. Hier die restlichen Termine:

29.03. Berlin, Huxley’s Neue Welt
30.03. Hamburg, Gruenspan
09.04. Frankfurt, Batschkapp
10.04. München, Technikum
25.05. Rheinbach, Stadthalle Rheinbach

Foto: (c) Universal Music