„Caught in the Act“: Eloy de Jong kopiert Benjamin Boyce

Eloy de Jong 30356906-1 bigEloy de Jong macht es Benjamin Boyce nach und verlässt die englisch-niederländische Boygroup „Caught in the Act“.

Der „Bild“ sagte er: „Es ist mir einfach nicht mehr möglich, Familie, Solo-Karriere und ‚Caught in the Act‘ zeitlich unter einen Hut zu bringen.“ Das heißt: Aus vier mach zwei. Boyce war schon gar nicht mehr beim Comeback, das 2015 startete, beteiligt, wohingegen der 46-Jährige bis zuletzt Part des Trios war. Die verbliebenen Jungs, Bastiaan Ragas und Lee Baxter, müssen fortan allerdings neue Wege gehen. De Jong dazu: „Sie waren überrascht, aber hatten Verständnis für meine Entscheidung. (…) Mein Ausstieg wird nicht das Ende der Band bedeuten, denn meine Kollegen Bas und Lee werden weitermachen. Und ich bin sicher, dass sich unsere Wege wieder kreuzen werden.“

„Caught in the Act“ in Zukunft also im Duett, Eloy de Jong solo. Letztes Jahr brachte er seine Schlagerplatte „Kopf aus – Herz an“ heraus und war damit äußerst erfolgreich.

Foto: (c) German Popp / Semmel Concerts Entertainment