Chris Evans: „Ich sprach nie von Ruhestand“

Chris Evans - 89th Annual Academy AwardsChris Evans wird wohl nicht mehr in die Rolle des Steve Rogers alias „Captain America“ schlüpfen. Der 37-Jährige hat den Superhelden jetzt für ganze acht Jahre gespielt und tauchte in zehn der 22 Marvel-Kinofilme auf. Schon seit einer Weile wurde ja gemunkelt, dass Chris Evans das Superhelden-Kostüm an den Nagel hängen wird. Es war schließlich nie ein Geheimnis, dass der vierte „Avengers“-Film der letzte Streifen im Vertrag des Schauspielers war.

Geht er also in Rente? Er äußerte sich jetzt selbst zu den Gerüchten, er würde ganz mit der Schauspielerei aufhören. Das dementierte er im „Hollywood Reporter“. Er sagte, er wolle zwar nicht mehr „Captain America“ spielen, aber ganz aussteigen wolle er nicht. Evans meinte: „Ich habe nie das Wort ‚Ruhestand‘ gesagt. Es ist echt ätzend, wenn Schauspieler sagen, sie würden in Rente gehen – davon zieht man sich einfach nicht zurück.“

„Avengers: Endgame“ mit Chris Evans startet übrigens am 24. April im Kino.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos