DJ Carnage: Pause wegen Tod von Avicii und Mac Miller

Avicii 30345299-1 bigDJ Carnage ist zurück – und stärker denn je. Aber wieso hat Diamonté Anthony Blackmon, wie der aus Guatemala stammende DJ bürgerlich heißt, eigentlich eine Pause eingelegt?

Das habe am Tod von Avicii und Mac Miller gelegen, erklärte er der Online-Ausgabe von „Billboard“. Er sagte über seinen ehemaligen DJ-Kollegen und Kumpel Avicii: „Einer meiner besten Freunde war soeben gestorben und ich musste direkt in den nächsten Club, um eine Performance abzuliefern und mit meinen Fans abzugehen. Und ich dachte nur: ‘Was?’“ Nur wenige Monate später dann der nächste Schock: Sein Kumpel, der Rapper Mac Miller, war an einer Überdosis gestorben. DJ Carnage berichtete „Billboard“: „Wir waren gerade am Arbeiten und als wir ‘Learn How to Watch‘ aufnahmen, erzählte er mir, dass er trocken sei und kürzertrete. Ich sagte ihm, wie stolz ich auf ihn sei. Ich liebe dich, Mac.“

Mac Miller ist im September 2018 gestorben. Sein Tod wurde offiziell übrigens als Unfall eingestuft, da die einzelnen Substanzen an sich nicht tödlich gewesen waren – doch der Mix hat es ausgemacht. Avicii wurde im April 2018 tot in einem Hotelzimmer im Oman gefunden. Unbestätigten Berichten zufolge beging der DJ Selbstmord. Von ihm soll es posthum ein neues Album geben.

Foto: (c) Universal Music