Kai Pflaume, Mario Basler und Giovanni Zarrella kämpfen um die erste „Headis Team-WM“

Thore Schölermann und Giovanni Zarrella köpfen um die Wette„Die Fußball-Nationalmannschaft ist ein Scherbenhaufen. Bei der Handball-WM sind wir doch nur Vierter geworden – und beim Super Bowl war wieder keine deutsche Mannschaft dabei. Wir brauchen eine neue Sportart. Wir brauchen neue Helden. Wir brauchen Headis“, verkündet Moderator Elton – und lädt zur ersten „Headis Team-WM“ am Samstag auf ProSieben. Sechs Mannschaften, die jeweils aus einem Headis-Profi und einem sportlichen Promi bestehen, spielen beim „Kopfballtischtennis“-Turnier den ersten Headis-Team-Weltmeister aus.

„Wahnsinn, was die Jungs hier an der Platte zocken“, staunt Kai Pflaume. Der Moderator kämpft an der Seite des aktuellen Headis-Weltmeisters „Headsinfarkt“ um den Sieg bei der ersten „Headis Team-WM“ – und hat sich extra fit gemacht: „Ich bin hier, um zu gewinnen und dementsprechend habe ich mich vorbereitet.“ Weniger Training gab es für den nachgerückten Axel Stein: „Ich bin relativ kurzfristig für Timo Boll eingesprungen. Headis ist eine Megasportart, ich werde heute einfach alles geben“, verkündet der Schauspieler. Er kämpft mit Headis-Profi „Bagger Peter“ um den Sieg an der Kopfballplatte. Welches Promi-Profi-Team köpft sich nach vorn und gewinnt die erste „Headis Team-WM“ auf ProSieben? Ron Ringguth kommentiert die Show. Produziert wird das sportliche Event von Raab TV.

Alle Promi-Profi-Paarungen im Überblick:

Gruppe A:

Moderator Kai Pflaume und Profi „Headsinfarkt“
Schauspieler Axel Stein und Profi „Bagger Peter“
Fußball-Ikone Mario Basler und Profi „Sniper Schorsch“

Gruppe B:

Schauspieler Tom Beck und Profi „Nomit“
Musiker Giovanni Zarrella und Profi „Olaf der Wikinger“
Moderator Thore Schölermann und Profi „Lauchgesicht“

„Die 1. Headis Team-WM“, am Samstag, 23. März, um 20:15 Uhr auf ProSieben

Foto: (c) ProSieben / Willi Weber

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.