Michael Bublé mag das Wort Fan nicht

Michael Bublé mag das Wort Fan nicht - MusikMichael Bublé bezeichnet seine Anhänger nicht als Fans.

Gegenüber „Pop Culture Beast“ erklärte der Sänger: „Ich mochte noch nie das Wort Fan. Ich denke, es ist ein blödes Wort. Es ist die Kurzform für fanatisch und ich finde, das ist negativ. Ich finde nicht, dass sie fanatisch sind. Ich finde, dass es wundervolle Menschen sie, die genauso viel Liebe brauche und genauso viel Liebe geben.“ Und weiter führte Bublé aus: „Wenn ich auf der Bühne stehe, ist es emotional für mich. Manchmal kann ich diese Emotion kontrollieren und manchmal nicht. Dann überwältigt es mich. Ich fühle mich überwältigt und dankbar.“

Michael Bublé hat ja auch so einiges durchmachen müssen, als bei seinem Sohn Noah Krebs diagnostiziert wurde.

Foto: (c) Janet Mayer / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.