Mike Love über Brian Wilson: „Es ist sehr traurig für mich, zu sehen, was in seinem Leben geschieht“

Mike Love über Brian Wilson: "Es ist sehr traurig für mich, zu sehen, was in seinem Leben geschieht" - MusikAb Mitte März ist „Beach Boys“-Gründer Mike Love zusammen mit seinem langjährigen Bandmitglied Bruce Johnston auf Tour. Brian Wilson, der einzige noch lebende Wilson-Bruder, gilt als das Genie der Band. Bei der Tour 2012 war er noch dabei, jetzt leider nicht mehr.

Wie es ohne ihn ist, das verriet Mike Love im Interview mit „rp-online“. Der 77-Jährige sagte: „Unglücklicherweise singt Brian nicht mehr, wie er es gerne würde. Das ist für mich eine traurige Sache, weil es bei den Songs der Beach Boys um Exaktheit geht und einen großen Stimmumfang, und das kann er nicht mehr so gut erreichen. Andere Leute übernehmen seine Parts. Außerdem ist er gerade nicht in so guter Verfassung, weil er einige Rücken-Operationen hatte und andere gesundheitliche Probleme. Es ist sehr traurig für mich, zu sehen, was in seinem Leben geschieht. Als wir jung waren und die ersten Aufnahmen zusammen machten, war er ein wahrer Meister und ein großartiger Sänger. Wir lieben uns nach wie vor sehr, aber die Gefühle sind die eine Sache, eine andere ist die Performance.“

Im Sommer sind Mike Love und Bruce Johnston übrigens auch für einige Konzerte in Deutschland und der Schweiz.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.