Musikerinnen zum Weltfrauentag

Ava Max 30354834-1-ava-max bigVorgestern (08.03.) feiern wir den Weltfrauentag und viele Musikerinnen setzen sich mit ihrer Kunst für Gleichberechtigung, Gleichstellung und Vielfältigkeit ein.

„Fleetwood Mac“-Frontfrau Stevie Nicks sagte: „Wir haben uns versprochen, dass wir für Frauen alles tun, was wir können, dass unsere Songs und unsere Musik genauso gut sein wird, wie die der Männer, die uns umgeben.“ Und Ava Max gibt als Ratschlag mit auf dem Weg: „Stelle deine eigenen Regeln auf und definiere dein eigenes Leben.“ Dua Lipa möchte mit gutem Beispiel vorangehen. Laut „Universal Music“ sagte sie: „Der Internationale Frauentag ist für mich ein ganz besonderer Tag. Egal wie verschieden wir sind – unsere Hintergründe, unsere Geschichten, unsere Reisen – wir alle sind etwas Besonderes und stehen vereint zusammen. Ich hoffe, dass ich für andere ein Beispiel sein kann, dass man alles erreichen kann, was auch immer man sich in den Kopf setzt und hart dafür arbeitet.“ Und auch Lena Meyer-Landrut hat eine Meinung zum Weltfrauentag. Sie meinte: „Für mich geht es beim Weltfrauentag nicht nur um Frauen oder darum, gegen etwas zu sein. Vielmehr geht es mir darum, für etwas zu sein. Und zwar für Gleichberechtigung, Stärke und für Unabhängigkeit.“

Oder, um es in den Worten der verstorbenen Aretha Franklin auszudrücken: „R-E-S-P-E-C-T. Finde heraus, was dies für mich bedeutet.“

Foto: (c) Lauren Dunn / Warner Music