„System of a Down“: Serj Tankian kritisiert Präsident Erdogan

System Of A Down 30346778-1 bigDas Attentat auf muslimische Bürger im neuseeländischen Christchurch Mitte März hat der türkische Präsident Erdogan in einem Artikel mit der Schlacht von Gallipoli verglichen. Wie „heute.at“ berichtet, hat er außerdem die Neuseeländer provoziert, indem er ihnen androhte, er werde jeden, der sich gegen Muslime oder die Türkei stelle, „in einem Sarg nach Hause schicken – so wie schon eure Großväter“.

Serj Tankian, Sänger der Band „System of a Down“, reagiert darauf mit deutlichen Worten auf „Instagram“. Er schrieb: „Dieser Artikel macht mich krank. Das Land trauert um jedes einzelne der verlorenen Leben und ändert nun seine Waffengesetze, um ein ähnliches Blutvergießen in Zukunft zu vermeiden.“ An Erdogan gewandt schrieb der Musiker noch, er solle sich seine Drohung an Neuseeland sonst wohin stecken.

Erdogan spielt mit seinem Vergleich übrigens auf die Schlacht auf der türkischen Halbinsel Gallipoli an, bei der es während des Ersten Weltkrieges zu insgesamt 100.000 Toten und 250.000 Verwundeten kam.

Foto: (c) Danny Clinch / Sony Music