„The Prodigy“ sagen alle Live-Shows ab

„The Prodigy“ sagen alle Live-Shows ab - MusikEigentlich hatten “The Prodigy” dieses Jahr live-technisch noch so Einiges vor. So wollten sie zum Beispiel beim allbekannten Glastonbury-Festival auftreten. Doch der tragische Tod ihres Frontmannes Keith Flint im Alter von nur 49 Jahren ändert verständlicherweise alles.

Auf „Twitter“ schrieben die verbliebenen Bandmitglieder: „Aufgrund des tragischen Todes von Keith Flint sind alle bevorstehenden ‚Prodigy‘-Shows mit sofortigem Effekt gecancelt.“

Laut seinem Bandkollegen Liam Howlett hat Keith Flint übrigens Selbstmord begangen.

Foto: (c) Matthias Hombauer / The Prodigy

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.