Billie Eilish: „Meine Träume sind ein bisschen wie ein Computerspiel“

Billie Eilish - 2019 iHeartRadio Music AwardsIn Billie Eilishs Debüt-Album „When We All Fall Asleep, Where Do We Go?“ singt die 17-Jährige über ihre Ängste und Depressionen.

Im Interview mit „Unicum“ gab die Sängerin auch zu, dass ihre Träume ihr zu schaffen machen. Sie sagte: „Die quälen mich oft die ganze Nacht und dann ist meistens auch der nächste Tag komplett im Eimer. Die Träume beschäftigen mich auch tagsüber, ich fühle mich super unwohl, wenn ich an sie denke. So, als ob etwas mit mir nicht stimmt. Ich hatte jetzt zwei Monate am Stück denselben Alptraum. Der war so abartig und extrem, dass ich nicht sagen möchte, worum es ging. Das Komische ist auch: Im Traum weiß ich, dass ich träume. Wenn ich also sterbe, ist mir klar, dass ich in Wirklichkeit weiterleben kann. Meine Träume sind ein bisschen wie ein Computerspiel.“

Außerdem gab die 17-Jährige zu, dass sie generell Einschlafprobleme hat. Dazu sagte die Sängerin: „Ich brauche immer mindestens 40 Minuten zum Einschlafen. Letztens habe ich es zum ersten Mal in meinem Leben geschafft, in einem Flugzeug zu schlafen, im Sitzen. Und dann bin ich dreimal mit schlimmen Krämpfen aufgewacht und dachte, ich wäre gelähmt. Der Horror.“

Foto: (c) David Gabber / PR Photos