Campino schmiss das Drehteam raus

Campino 30356854-1 big„Die Toten Hosen“ sind aktuell in der Doku „Weil du nur einmal lebst“ hautnah im Kino zu sehen. Tiefe, ehrliche und unverfälschte Einblicke in das Tourleben der Rockstars – so war der Plan. Und dafür war abgemacht, dass überall mitgedreht werden durfte. Allerdings verlief das nicht immer reibungslos. Im Film gibt es eine Backstage-Szene, in der Campino das Drehteam mit einem Handtuch bewirft und ihnen ein „Raus!“ entgegenbrüllt.

Im Interview mit dem „Rolling Stone“ erinnerte er sich: „Ich bin mir nicht mehr sicher, aus welchen Gründen ich den Kameramann rausgeworfen hatte. Vielleicht, weil ich jemanden aus unserer Crew kritisiert hatte – es ging da ja nicht um Streit unter den Toten Hosen, sondern um einen Tontechniker. Es war vielleicht ein Schutzreflex. Ich kann nicht ausschließen, dass ich in jenem Moment dachte: Ich möchte nicht, dass das aufgezeichnet wird, das ist dem Mann gegenüber nicht in Ordnung, der kann möglicherweise sein Gesicht nicht mehr wahren und wird vor einem Riesenpublikum als Vollidiot dargestellt. Auf Tour ist man halt hin und wieder gereizt und so haben wir die Kameraleute auch schon mal umgerannt, wenn sie im Weg standen. Wenn das passierte, entschuldigten wir uns hinterher.“ Zumal der 56-Jährige auch weiß, was eine gute Doku ausmacht. Er ergänzte: „Die Vereinbarung, das Filmteam dürfe alles drehen, war für uns verbindlich. Es war klar, dass es zu Szenen wie in der Garderobe kommen kann. Dann werden solche Dokumentationen ja auch erst richtig interessant.“

Übrigens: Der Film enthüllt, dass Campino im Tourbus richtig gut schlafen kann.

Foto: (c) Bastian Bochinski

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.