Chris Hemsworth: Lust auf die Lizenz zum Töten

Chris Hemsworth - GQ Men of the Year Awards 2018Geht die Lizenz zum Töten demnächst nach Australien? Wenn es nach Chris Hemsworth geht, unbedingt! Der Schauspieler würde liebend gerne in die Rolle des Geheimagenten „James Bond“ schlüpfen.

Dem „Balance“-Magazin sagte er: „Ich denke, dass du niemals jemanden treffen wirst, der keine Lust hat, James Bond zu spielen. Ich würde es liebend gerne!“ Muckis und Charme hätte der 35-Jährige auf alle Fälle schonmal – und an den Martini könnte er sich sicher schnell gewöhnen. Allerdings schränkte Hemsworth direkt ein. Er wisse, dass „Lust zu haben“ nicht reichen wird. Der Australier fügte hinzu: „Das liegt natürlich nicht in meiner Hand. Das ist nichts, wofür man sich selbst ins Rennen bringt. Das muss die Community der Bond-Fans, Produzentin Barbara Broccoli und die Crew entscheiden.“

Übrigens: Chris Hemsworth wäre weder der erste Nicht-Brite, noch der erste Australier in der Rolle von „007“. 1969 verkörperte George Lazenby den britischen Spion einmalig in „Im Geheimdienst ihrer Majestät“.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.