Emilia Clark hat die Nase voll von Photoshop und Co.

Emilia Clark hat die Nase voll von Photoshop und Co. - Promi Klatsch und TratschKaum mehr ein Foto wird auf „Instagram“ hochgeladen, das nicht mit Photoshop überarbeitet wurde. „Game of Thrones“-Star Emilia Clarke hat davon die Nase voll.

Im Interview mit dem Magazin „Miss Vogue“ sagte der 32-Jährige: „Ich habe Probleme mit dem Mädchen von nebenan, das seine Bilder bearbeitet. Das ist nicht richtig. Wo ist die menschliche Interaktion? Ich denke, dass die Apps, die die Leute zum Airbrushen nehmen, um dünner auszusehen oder um glattere Haut zu bekommen, verboten sein sollten. Ich glaube nicht, dass dies für junge Leute am Smartphone verfügbar sein sollte. Ich bin damit nicht einverstanden, ich mag es nicht, ich fühle mich nicht gut dabei. Ich mache das nicht auf meinem Instagram-Account. Ich benutze Filter, klar, jeder filtert! Aber auf keinen Fall werde ich das Zeug retuschieren.“

Außerdem findet die Schauspielerin es wichtig, dass jeder seinen Körper so akzeptiert, wie er ist. Dazu sagte sie weiter: „Akzeptiere deinen Körpertyp. Es ist nicht so, dass nur die Körperform das tragen kann und eine andere nur das. Es ist nichts Falsches daran, groß und dünn zu sein, es ist nichts Falsches daran, einen normalen Knochenbau mit normaler Größe oder etwas Größeres zu haben. Nichts falsch damit.“

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.