James Arthur: Depressionen zwingen ihn zu Konzert-Absagen

James Arthur - 2018 BMI London AwardsKurz vor dem Start der Charity-Veranstaltung der Organisation “Teenager Cancer Trust” musste James Arthur seine Performance absagen. Der Grund: mentale Probleme. Im Laufe seiner steilen Karriere hatte James Arthur mit Alkoholproblemen zu kämpfen, erholte sich aber davon und konnte mit dem Album „Back From The Edge“ ein erfolgreiches Comeback feiern. Geholfen hat ihm das leider nicht. Im Sommer 2018 kündigte er an, das sei sein letzte Album gewesen.

Jetzt geht es dem Sänger leider immer noch nicht besser. Kurz vor dem Charity-Konzert für „Teenager Cancer Trust“, sah sich Arthur gezwungen, seinen Auftritt abzusagen. Auf „Twitter“ schrieb er: “Es tut mir zutiefst leid, anzukündigen, dass ich meine Teenage Cancer Trust-Show heute Abend absagen muss. Ich habe mich in den letzten paar Tagen vor Angst wie gelähmt gefühlt und hatte schwer mit meiner mentalen Gesundheit zu kämpfen, was mich auf negative Weise beeinträchtigt. Ich kann heute Abend einfach nicht auftreten.”

Im weiteren Verlauf seines Postings entschuldigte sich James Arthur noch bei „Take That“, die an diesem Abend auch aufgetreten sind und versprach seinen Fans, es wieder gut zu machen.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.