Michael Jackson: Bodyguard-Hilfe – „Fakten lügen nicht“

Michael Jackson - 2006 World Music Awards Unerwartete Hilfe für Michael Jackson. Der in Ungnade gefallene King of Pop bekommt ganz überraschend die Unterstützung seines ehemaligen Bodyguards Matt Fiddes. Dieser beteuert nämlich, die Wahrheit zu kennen und auch veröffentlichen zu wollen – sehr zum Wohle des verstorbenen Superstars. Fiddes erklärte via „Instagram“: „Ich werde Michaels echtes Privatleben enthüllen.“ Zusammen mit Kollege Bill Whitfield wüsste er, wie es wirklich zuging. Fiddes ergänzte: „Als Leibwächter sehen wir die echte Wahrheit. Wir bewachen sein Leben und seine privaten Lebensbereiche.“

Und wie ernst es dem Leibwächter ist, machte er abschließend nochmals klar: „Im Leben haben wir dich beschützt, Mike. Und im Tod sind wir hier, um dein Vermächtnis, deine Familie und unsere Kinder zu schützen. Vielleicht zerstören wir deinen Mythos, Kumpel. Aber dein Vermächtnis wird bewahrt. (…) Fakten lügen nicht, Menschen tun es.“

Wann und wie die Männer ihre Enthüllungen publik machen wollen, ist unklar. Der Letzte, der Michael Jackson verteidigen wollte, war Aaron Carter – und der hat sich letztendlich dann doch gegen die Pop-Ikone gewandt.

Foto: (c) Photorazzi

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.