Ross Antony und was ihm gegen schlechte Laune hilft

Ross Antony 30355517-1 bigRoss Antony kennt man nur in bester Laune und im Glitzer-Anzug. Im Interview mit „t-online“ gab der 44-Jährige zu, dass es auch mal anders sein kann. Er sagte: „Jeder Mensch hat auch mal schlechte Zeiten, aber bei mir sind die wirklich selten. Wenn es bei mir der Fall ist, versuche ich mich schnell wieder aufzubauen, denn das Leben ist einfach zu kurz. Die letzten Jahre sind so schnell vorbei gerast. Ich will wirklich jede Sekunde genießen.“

Aber ein Rezept gegen schlechte Laune hat er leider auch nicht. Dazu sagte das Ex-Mitglied von „Bro’Sis“: „Ich habe einige Freunde an den Krebs verloren. Meine beste Freundin Lindsey hat damals kurz vor ihrem Tod zu mir gesagt, dass es das Schönste für sie sei, zu wissen, dass ich immer gute Laune verbreite, wenn die Leute sie auch brauchen. Es hat mir das Herz gebrochen, als sie gestorben ist, denn sie war eigentlich krebsfrei. Ich denke viel darüber nach, wie es wäre, wenn sie noch da wäre. Sie wollte einfach leben und dann ist dann mitten rausgerissen worden. Deshalb denke ich, ich muss das Leben genießen und das Leben anderer verschönern. Das ist das beste Medikament.“

Das neue Album „Schlager lügen nicht“ von Ross Antony ist übrigens seit 08.03. auf dem Markt.

Foto via MCS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.