Skrillex: Musik gegen Moskitos

Skrillex - 55th Annual GRAMMY AwardsEs klingt, wie ein Aprilscherz, ist es aber nicht: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Musik von Skrillex effektiv gegen Moskitos ist. In einer kürzlich veröffentlichten Studie in der Zeitschrift „Acta Tropica“ haben Wissenschaftler die Wirkung des Skrillex-Songs „Scary Monsters And Nice Spites“ auf Moskitos untersucht – mit einem spannenden Ergebnis. Das Team erklärte: „Klänge und wie diese aufgenommen wurden, sind maßgebend für die Fortpflanzung, das Überleben und die Aufrechterhaltung der Population vieler Tiere. Bei Insekten ermöglichen niederfrequente Vibrationen sexuelle Interaktionen. Lärm hingegen unterbricht die Aufnahme der Singale von Artgenossen und deren Wirt.“

Die Wissenschaftler haben festgestellt, dass weibliche Moskitos von dem Skrillex-Song sehr unterhalten waren und dadurch bei Menschen weniger zugestochen haben, als die Tiere, die den Song nicht gehört haben. Außerdem wurde herausgefunden, dass Tiere, die dem Song ausgesetzt wurden sich viel weniger gepaart haben, als Tier, die ihn nicht gehört haben. Die Wissenschaftler fügten hinzu: „Die Entdeckung, dass diese Musik das Stechverhalten reduziert, das Blutsaugen verringert und die Paarung unterbricht, eröffnet neue Wege für die Entwicklung von Insektenschutz auf musikalischer Basis und kontolliert die Messungen über die von der Aedesmücke übertragenen Krankheiten.“

Skrillex selbst hat sich noch nicht zu der Studie geäußert. Trotzdem liefert er damit – wenn auch unbeabsichtigt – den perfekten Soundtrack für den nächsten Camping-Urlaub.

Foto: (c) Andrew Evans / PR Photos