Slash über „AC/DC“: „Wo fange ich nur an?“

AC/DC 30357941-1 big „AC/DC“ haben ein neues Album auf dem Weg und keiner freut sich mehr darüber als Slash. Für den „Guns N’Roses“-Gitarristen gehören seine australischen Kollegen neben den „Rolling Stones“ zu einer der besten Bands aller Zeiten.

Bei „Consequence of Sound“ schwärmte Slash: „Wo fange ich nur an? (…) Es gibt keine andere Band, die diese Marke des Rock’n’Rolls, der von den 50ern beeinflusst ist, besser verkörpert als ‚AC/DC‘. Ich liebe sie deswegen. Ich finde, dass Phil Rudd einer der besten Schlagzeuger aller Zeiten ist. Jedes Mal, wenn er nicht in der Band war, war ich enttäuscht. Aber es ist großartig, dass Cliff (Williams, Bassist) wieder dabei sein wird, denn ich weiß noch, wie ich bei ihnen letztes Jahr auf der Tour backstage war und er sagte, dass er in den Ruhestand geht. Es ist also großartig, dass alle wieder zurück sind, aber besonders Brian Johnson.“

Brian Johnson musste 2016 die Band verlassen, weil er durch die Live-Auftritte ansonsten riskiert hätte, sein Gehör für immer zu verlieren. Bei dem Album soll er jedoch den Gesangspart übernommen haben.

Foto: (c) Sony Music / James Minchin