Smudo und Michi Beck: Schluss mit „The Voice of Germany“

Smudo 30346140-1 bigSmudo und Michi Beck werden nicht länger als Coaches in der Jury der Castingshow „The Voice of Germany“ sitzen.

Das gaben die beiden „Fantastischen Vier“-Stars auf der „Facebook“-Seite ihrer Band bekannt. Dort schreiben sie: „Nach fünf spannenden und erfahrungsreichen Jahren bei ‚The Voice of Germany‘ finden wir, dass es an der Zeit ist, unser Doppelsieg Zepter weiterzureichen. Wir wünschen unseren Nachfolgern viel Spaß und Erfolg. Wir sehen uns im Sommer bei den Captain Fantastic Open Airs! Danke für alles! Smudo & Michi Beck“. Die beiden Hip Hopper hatten die Castingshow „The Voice“ 2014 und 2015 mit ihren Talenten gewonnen, darunter die spätere ESC-Teilnehmerin Jamie-Lee Kriewitz.

Noch ist nichts über mögliche Nachfolger bekannt. Bei der Ende 2018 zu Ende gegangenen Staffel saßen neben Beck und Smudo noch Michael Patrick Kelly, Mark Forster und Yvonne Catterfeld auf den roten Coaching-Stühlen. Die neunte Staffel ist für den Herbst geplant.

Foto: (c) FirstNews

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.